Home

Was und wozu?

Das Jugendparlament Köniz (Jupa) gibt der Jugend eine Stimme. Es ist dazu da, dass Jugendliche ihre Anliegen einbringen und/ oder selbst umsetzen können. Die Meinung von Jugendlichen soll gehört und in politische Entscheide mit einbezogen werden. Ausserdem trägt das Jugendparlament zur Sensibilisierung von Jugendlichen für die Politik bei. Hast du ein Anliegen und möchtest diese gerne umsetzen, komm ins Jupa. Melde dich dafür einfach bei Fatbardha Sakiri (bardha.94@hotmail.com) oder Cathrine Liechti (liechti.cathrine@gmail.com). Du kannst uns dein Anliegen auch via engage.ch (http://www.engage.ch/de/machen/anliegen_einbringen) mitteilen. Mehr Informationen über Jugendparlamente in der Schweiz findest du unter: www.jugendparlamente.ch

Was will das Jugendparlament?

Demokratie und soziales Verhalten verstärken und praktizieren; Jugendliche zu politischen Aktivitäten motivieren; die Interessen der Könizer Jugendlichen vertreten; Meinungen der Jugendlichen in die politischen Geschäfte einbringen; Projekte im Rahmen eines eigenen Budgets realisieren; die aktive Zusammenarbeit zwischen den Generationen fördern; die multikulturellen Begegnungen und Aktivitäten fördern.

Geschichte

Das Jupa wurde aufgrund eines Postulats von XXX gegründet. Das Gemeindeparlament von Köniz beschloss am 7. Dezember 1998 über das Reglement des Jupa. Anschliessend wurde im Jahr 1999 das Jugendparlament gegründet. Im Dezember 2015 feierte das Jugendparlament sein 16jähriges Bestehen mit einer Jubiläumsfeier.

Aufbau

Mindestens viermal jährlich findet eine Plenumssitzung mit allen Mitgliedern des Jupas statt. An den Plenumssitzungen werden die laufenden Projekte besprochen, neue Ideen eingebracht, entwickelt und diskutiert sowie über mögliche Vorstösse für das Gemeindeparlament debattiert. Für die Planung und Durchführung von Projekten setzt das Jupa Projektgruppen ein. Das Jugendparlament wird durch das Büro geführt, welches aus einem Co-Präsidium, einer Sekretärin/ eines Sekretär, einer kommunikationsverantwortlichen Person, einer Kassiererin/ eines Kassiers und den Leitern der Projektgruppen. Im Jupa können alle Jugendlichen zwischen 13 und 25 Jahren, welche in der Gemeinde Köniz wohnen, Mitglied sein.

Kompetenzen

Das Jupa kann im Gemeindeparlament Vorstösse (Motionen, Postulate & Interpellationen) einreichen, wie die gewählten Parlamentarier. Auch darf das Jupa selbst eingereichte Vorstösse im Parlament vertreten. Zu Themen im Parlament, welche die Jugendbetreffen, kann das Jupa eine schriftliche Stellungnahme verfassen, welche dem Gemeindeparlament vorgelesen wird. Zur Realisierung von Projekten steht dem Jupa ein Budget von der Gemeinde Köniz zur Verfügung.